Saison 2018/19 Herren 2 - Kreisliga

Langensteinbach 2 - Herren 2   7:9

Schwer einschätzbar waren heute unsere Langensteinbacher Gegner. Bislang verloren sie nur gegen den Tabellenzweiten. Für Keno und Rene war mit Ilko und Natalie entsprechender Ersatz eingesprungen.

Zum ersten mal in dieser Runde funktionierte unsere Doppelmaschinerie nicht so recht. Zwei spannende 5-Satzspiele, aber dennoch 1:2. Das machte uns etwas Sorgen, aber unser vorderes Paarkreuz hielt uns mit 2 Siegen im Spiel. Dieter P. lies seinem Gegner beim 3:0 keine Chance, aber Andi musste im 5. Satz bis zum 11:9 die Nerven behalten.

In der Mitte war aber weder für Ilko noch für mich etwas zu holen.

Hinten kam dann von Dieter G. noch ein Sieg gegen Kimmich, trotz dessen dass dieser wirklich alle Bälle zurück brachte. So stand es nach dem ersten Durchgang nur 5:4. Es blieb also spannend.

Vorne punkteten wir dann in zwei wirklich hervorragenden und hochklassigen Spielen - Andi und Dieter P. wieder in Topform! Und zur allgemeinen Überraschung konnte ich dann mein Spiel im 5. Satz 11:9 gewinnen. Das mit den 5. Sätzen ging bei mir diese Runde doch schon einige Male schief.

Damit lagen wir sogar 7:6 in Führung. Als dann auch Dieter G. sein Spiel knapp gewann und Natalie mit 2:1 Sätzen vorne lag, sah es schon nach einem Sieg aus. Dennoch wurde das Schlussdoppel begonnen. Und das zu recht. Natalie ließ sich im 4. Satz bei 7:3 Führung doch noch die Butter vom Brot nehmen und konnte im 5. nicht mehr an ihre starke Leistung anknüpfen. Alle Hoffnung lag dann auf dem Schlussdoppel, welches auch schon im 5. Satz war.

Nach dem Sieg war die Erleichterung groß. Die Putzkolonne hat uns dann direkt nach dem Spiel sozusagen aus der Halle gefegt.

Wir können auch gegen starke Gegner gewinnen und liegen jetzt sogar auf dem 2. Tabellenplatz.

Weniger schön war dann, dass es in der Triangel in Langensteinbach dann nichts mehr zu Essen gab und wir auch nur ein Getränk trinken durften. Gerne hätten wir den Sieg noch etwas ausführlicher ausgekostet.

Ralf


Herren 2 - Neureut 5   8:8

 

Dass es heute gegen die vermeintlich schwächeren Neureuter spannend wurde, hatten wir uns selbst zuzuschreiben. Es fehlten mit Dieter P. und Keno die Nummer 1 und 3 bei uns.
Wie schon oft in der Runde sorgten unsere starken Doppel für eine 2:1 Führung. Auch in Folge punktete vor allem unsere starke Mitte mit Dieter G. und Rene bis zu einer  6:3 und dann auch 8:5 Führung. Die Chance, den Sieg perfekt zu machen, hatte sowohl Torben, als auch das parallel laufende  Schlussdoppel mit Dieter und mir. Leider fehlte uns im 5. Satz bei der 9:11 Niederlage ein ruhiges Händchen.

Der lange Kampf bis zum gerechten Unentschieden sorgte dann leider dafür, dass es im Clubheim zu später Stunde nichts mehr zu essen gab - da ist noch Verbesserungsbedarf.

Wir liegen jetzt auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz!..... und das, obwohl wir ohne größere Ambitionen in die Runde gestartet sind.

Ralf


Herren 2 - Ettlingenweier 3    9:3

In Bestbesetzung ging es gegen alte Bekannte aus Ettlingenweier. Nur ein Doppel und zwei Einzel gingen verloren. Schnell ging es dann gemeinsam ins Clubheim, wo in fröhlicher Runde getrunken und gegessen wurde.

Ralf


Herren 2 - TG Aue 2   9:1

Dass beim Gegner die vier Vorderen fehlten, machte es uns natürlich einfach.

Dennoch war das 9:1 nicht so glatt, wie es aussieht, was meist am Material lag. Von vier 5-Satz Spielen ging dann auch tatsächlich eines verloren und das war meines. (O-Ton Gegner: "Ich habe Feuer gemacht!"). Danach ging es noch mit unserer Dritten und deren Forchheimer Gegnern ins Clubheim, wo es dank des frühen Endes noch etwas zu essen gab.

Ralf


SG Beiertheim/PSK - Herren 2   9:5

Schon vor Beginn des Spiels war anhand der Click-TT Punkte klar, dass es eine harte Nuss werden würde. Um so erstaunlicher war unsere 2:1 Führung nach den Doppeln. Nach den folgenden 3 verlorenen Spielen schien sich  allerdings unsere Befürchtung zu bestätigen.

Dennoch kamen wir durch 3 Siege (u.a. Natalie gegen Ex-Mannschaftskollegen Mario Kiermeier) wieder zum 5:4 zurück. Dannach kam leider nix mehr und wir waren - obwohl das Spiel erst 20:30 los ging - 23 Uhr schon fertig. War aber für Montag doch zu spät noch etwas zu unternehmen und so blieben wir noch etwas länger in der Halle, bis uns der Hausmeister hinauskomplimentierte.

Ralf


DJK Ost - Herren 2   5:9

Bekanntermaßen hat die zweite Mannschaft ja zu Saisonbeginn etwas Anlaufschwierigkeiten. Umso erstaunlicher war es, gleich mit 3:0 in Führung zu gehen. Leider ging es nicht so glatt weiter. Es folgten ganz knappe Spiele (3 verlorene 5-Satzspiele), wobei in der ersten Hälfte nur Dieter P. und Keno die Oberhand behielten.

Immerhin ging es mit 5:4 Führung Führung  in den zweiten Teil. Andi verlor trotz großem Kampf leider auch sein zweites Einzel im 5. Satz, aber der Rest wurde zum 9:5 Sieg nach Hause geschaukelt.

Um 24 Uhr gab es dann nur noch im Pasta Pasta was zu futtern, aber gute Pizza, anregende Gespräche und ein witziger Ober vergoldeten den Abend :-)

Ralf