Saison 2018/19 Herren 3 - Kreisklasse A

Stupferich - Herren 3   7:9
Mammutspiel gegen SG Stupferich mit dem besseren Ende für uns - 9:7 nach 3,5 Stunden

Bereits letzten Mittwoch stand für uns das Auswärtsspiel in Stupferich an. Aufgrund des letztjährigen Rückrundenspiels in Stupferich, das ebenfalls heiß umkämpft war, waren wir vorgewarnt. In den Doppeln konnten wir uns gleich eine 2:1-Führung erspielen, die wir dann aber erst einmal abgeben mussten: Thorben, Rene und Holger konnten ihren Gegnern nur gratulieren und es stand 2:4. Dann zündeten wir aber den Turbo und Daniel, Jan, Rolf, Rene und Thorben gewannen fünf Spiele in Folge. Rolf konnte dieses Mal das Fünfsatzpech ablegen und seinen Gegner im Fünften bezwingen. Daniel konnte sein zweites Spiel leider ebenso wenig gewinnen wie Holger und im hinteren Paarkreuz kam Rolfs Spiel, während Jan das Spiel ein wenig unglücklich verlor. Mit einer 8:7-Führung und dem Wissen um zwei Punkte gingen Rene und Thorben ins Entscheidungsdoppel, tat sich aber ziemlich schwer gegen ein gut eingestelltes Gegnerdoppel mit guter Mischung aus Offensivkraft und sicheren Rückschlägen. Letztendlich konnte man das Schlussdoppel im fünften Satz entscheiden, wie es auch für das gesamte Spiel passend war.

SIcherlich hatten wir etwas Spielglück, dass alle vier Fünfsatzspiele zu unseren Gunsten ausgingen, aber das muss man sich manchmal auch erst einmal verdienen.

Das nächste Spiel findet am Freitag, 16.11. zuhause gegen die SG-Beiertheim/PS Karlsruhe 4 statt. Sollten wir dieses Spiel für uns entscheiden, dürften wir uns ein etwas angenehmeres Polster auf den Abstiegsplatz erspielt haben.

Es spielten: Rene, Thorben, Daniel, Holger, Rolf, Jan M.

Thorben


Grünwettersbach 5 - Herren 3   9:0

Auf und Ab der Dritten geht weiter - Punktlose Niederlage gegen den ASV Grünwettersbach 5

Am 25.10. ging es auswärts gegen den ASV Grünwettersbach. Als Ersatz für Holger und Jan Iser waren René und Moritz dabei. Moritz konnte dabei vor allem im ersten Satz gegen seinen Gegner gut mitspielen und einige schöne Spielzüge gewinnen. Von einem Sieg gegen Grünwettersbach ist zwar niemand ausgegangen, aber in den Spielen, in denen wir Punkte hätten holen können, verließ uns im fünften Satz  bei Michael, Thorben und Rolf der Mut, das Glück oder beides zusammen, sodass wir ohne Einzelpunkt die Heimreise antreten mussten.

Das nächste Spiel findet bereits am 31.10. statt in Stupferich, gegen die wir uns mehr Chancen ausrechnen.

Es spielten: René, Michael, Thorben, Daniel, Rolf, Moritz

Thorben 


Staffort - Herren 3   1:9

Furiose Trendwende bei der Dritten - 9:1-Sieg

Am Freitag stand das Spiel gegen den TTC Staffort an. Nachdem die ersten beiden Spiele ja sehr schnell entschieden waren, wollten wir die ersten beiden Siegpunkte aus Staffort mitnehmen. In den Eingangsdoppeln Michael/Daniel, Thorben/Elke und Rolf/Holger ließen wir nichts anbrennen und nach der 3:0 Führung aus den Doppeln setzten wir die eingeschlagene Richtung weiter fort. Lediglich Daniel musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren.

So endete das Spiel nach etwa zwei Stunden mit einem deutlichen 9:1-Sieg für uns. Dadurch konnten wir wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren und stehen momentan auf dem fünften Platz. Bereits kommenden Donnerstag steht das nächste - schwere - Spiel an gegen die fünfte Mannschaft aus Grünwettersbach, die momentan noch ungeschlagen sind. Wir werden unser Bestes geben und es den Grünwettersbachern so schwer wie möglich machen!

Es spielten: Michael, Thorben, Elke, Daniel, Rolf, Holger

Thorben


Herren 3 - TTC Forchheim 2    0:9

Zweiter Spieltag, zweites Spiel ohne Einzelpunkt - 0:9 gegen den TTC Forchheim 2

Zwei Wochen nach dem ersten Heimspieldebakel wollten wir es dieses Mal couragierter angehen gegen die Gäste des TTC Forchheim 2, obwohl das eine schwierige Aufgabe werden würde. Zum einen erwarteten uns starke Gegner; außerdem mussten wir kurzfristig noch krankheitsbedingt zwei Absagen von Holger und Moritz, der kurz vor seinem Aktivendebüt gestanden hätte, verkraften. Personell konnten wir mit Samu und Sebastian die Mannschaft vervollständigen. Samu konnte anstelle von Moritz sein Herrendebüt geben und für Sebastian war es das erste Punktspiel seit über vier Jahren. Hier ein herzliches Dankeschön für die Spielzusagen nicht einmal 24 Stunden vor dem Spiel an Samu und Sebastian; absolut keine Selbstverständlichkeit!

Zum Spiel selbst bleibt wenig zu schreiben. Ohne eingespieltes Doppel lagen wir schnell 0:3 zurück und Rolf verpasste leider trotz 10:8-Führung im fünften Satz den Ehrenpunkt für uns. Die gewonnenen Sätze konnten wir im Vergleich zur ersten 0:9-Niederlage zwar auf sechs gewonnene Sätze verdoppeln, allein helfen tut es wenig. Immerhin konnte man im Clubheim gemeinsam mit der Zweiten (Glückwunsch zum 9:1 ;-) ) und einigen Forchheimern den Abend noch gemeinsam abschließen.

Es spielten: Michael, Thorben, Elke, Rolf, Samu, Sebastian.

Gegen Forchheim und Weingarten waren Siege nicht wirklich eingeplant, aber um das gesetzte Ziel des Klassenerhalts zu erreichen, wird es wohl auf die direkten Vergleiche gegen andere niedrig stehende Teams ankommen und möglicherweise auch auf die erspielten Einzelpunkte. Dieser Hinweis soll nicht nur, aber vor allem auch, auf diejenigen Spieler abzielen, die sich diese Runde noch nicht so oft in die Sporthalle verlaufen haben. Zur Erinnerung, Jungs: Wir trainieren dienstags und donnerstags ab 19.30 Uhr! ;-)

Thorben


 

Herren 3 - TTC Weingarten 2    0:9

Dritte startet ohne Punktgewinn die neue Saison – 0:9

Am 28.9.2018 begrüßten wir den TTC Weingarten 2 in der Weiherwaldhalle. Die Gäste hatten bereits ein Spiel auf dem Konto, das sie gewinnen konnten, während wir zur Saisonpremiere antraten. Nach 105 Minuten war das Spiel bereits beendet, denn die Gäste waren uns in jedem Paarkreuz und in jedem Belang deutlich überlegen. Das spiegelt sich denn auch im Ergebnis wider: kein einziger Punkt konnte von uns erspielt werden. Lediglich Thorben und Clemens in ihren Einzeln sowie gemeinsam im Doppel 2 konnten jeweils einen Satz beisteuern. Vielleicht sorgte auch die Anwesenheit der Damen 2 und ihrer Gegnerinnen für die ein oder andere nervöse Hand auf unseren Seiten…? Auf jeden Fall heißt es jetzt die Spielpause durch Anwesenheit im Training aktiv nutzen, um dann am 12.10. dem nächsten Gegner TTC Forchheim 2 besser Paroli bieten zu können!

Es spielten: Michael, Thorben, Daniel, Holger, Rolf, Clemens.

Thorben


Freundschaftsspiel gegen Karsau endet 6:6